Sonja Gehrig, Kandidatin Nationalrat, GLP, ZH

sonja gehrig

Sind Sie für die Verlängerung des Anbaumoratoriums für gentechnisch veränderte Pflanzen in der Landwirtschaft?
Ja, ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit.

Wieso sind Sie für eine Moratoriumsverlängerung?
Koexistenz ist nicht realistisch, - Bio-Landwirte sind die Geprellten, - die Haftungsfrage im Falle von GVO-Feldverunreinigungen ist noch unbefriedigend geregelt, - Gefahr von Auskreuzung mit Wildarten, - Gefahr von Superresistenzen (z.B, kanad. Berufskraut), - Verlust von Bodenfruchtbarkeit wegen hoher Pestizidausträge, - trotzdem sind langfristige Ertragsverminderung mit GVO zu erwarten, - Biodiversitätsverlust, - finanzielle Risiken für Landwirte, - Saatgutabhängigkeit (keine natürliche Vermehrung möglich) - einmal Gentech - immer Gentech - fehlende Kundenakzeptanz.

Müssen Produkte der neuen Gentechnikverfahren in jedem Fall als GVO gekennzeichnet werden?
Ja

Gesetzliche Regulierung der neuen Gentechnikverfahren (zB. CRISPR/CAS) und der daraus hergestellten Produkte?
Ja, ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht.

Wieso?                                                                                                                                              Forschung mit CRISPR/CAS9 steckt noch in den Anfängen, - Auswirkungen auf künftige Generationen sind noch unklar, - Transparenz ggü. den KonsumentInnen ist wichtig, - KonsumentInnen wollen keine GVO-Produkte, - Koexistenz ist nicht realistisch (v.a. nicht in kleinräumigen Schweiz), - Bio-Landwirte sind die Geprellten, - die Haftungsfrage im Falle von GVO-Feldverunreinigungen ist noch unbefriedigend geregelt, - Gefahr von Auskreuzung mit Wildarten, - Gefahr von Superresistenzen (z.B, kanad. Berufskraut), - Verlust von Bodenfruchtbarkeit wegen hoher Pestizidausträge, - trotzdem sind langfristige Ertragsverminderung mit GVO zu erwarten, - Biodiversitätsverlust, Qualitätsverlust ganz generell, - finanzielle Risiken für Landwirte, - Saatgutabhängigkeit (keine natürliche Vermehrung möglich) - einmal Gentech - immer Gentech