Tanja Zschokke, Kandidatin Nationalrat, Grüne, SG

Zschokke Tanja

Sind Sie für die Verlängerung des Anbaumoratoriums für gentechnisch veränderte Pflanzen in der Landwirtschaft?
Ja, ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit.

Wieso sind Sie für eine Moratoriumsverlängerung?
In der Schweiz soll keine industrielle Landwirtschaft betrieben werden, die für das Saatgut von den Agrarkonzernen abhängig ist. Die kleinräumigen Strukturen in der Schweiz erlauben kein Nebeneinander von GVO und gentechfreier Produktion. Die Konsumentinnen wünschen naturnahe nachhaltig produzierte und dem Tierwohl gerechte Lebensmittel. Uns und unserer Umwelt und der Artenvielfalt zuliebe.

Müssen Produkte der neuen Gentechnikverfahren in jedem Fall als GVO gekennzeichnet werden?
Ja

Gesetzliche Regulierung der neuen Gentechnikverfahren (zB. CRISPR/CAS) und der daraus hergestellten Produkte?
Ja, ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht.

Warum?
Nur durch eine strenge Regulierung kann die nötige Transparenz für die KonsumentInnen gewährleistet werden. Mit der Regulierung soll auch die Vielfalt des Saatgutes geschützt werden. Die Auswirkungen der neuen gentechnischen Verfahren auf Mensch Tier und Umwelt sind nicht abschliessend geklärt und können eine Gefahr sein.