Juan Pablo Tribelhorn, Kandidat Nationalrat, JSVP, BS

Tribelhorn Juan Pablo

Sind Sie für die Verlängerung des Anbaumoratoriums für gentechnisch veränderte Pflanzen in der Landwirtschaft?
Ja, ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums um 4 Jahre.

Warum?
Ich finde Eingriffe in das Genom eines Organismus etwas, was man eher vermeiden sollte. Solche Organismen dürfen sich nicht mit den biologischen einheimischen Pflanzen kreuzen, um das natürliche Gleichgewicht nicht zu stören und unumkehrbare Mutationen zu erschaffen. Nimmt man aber den Ertrag der Bauer sowie die Versorgung der Bevölkerung in Anbetracht, wird man vielleicht in Härtefällen (Bspw. Dürre) auf solche Pflanzen zugreifen müssen.

Müssen Produkte der neuen Gentechnikverfahren in jedem Fall als GVO gekennzeichnet werden?
Ja

Gesetzliche Regulierung der neuen Gentechnikverfahren (zB. CRISPR/CAS) und der daraus hergestellten Produkte?
Ja, ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht.

Warum?
Weil man Eingriffe in das Genom regulieren muss, um einen Auslauf zu vermeiden, der mit konsequenten Mutationen enden könnte.